Saturn im Horoskop sagt etwas darüber aus, wie sich unser Verhältnis zu gesellschaftlichen Normen und Gesetzen gestaltet. Je nachdem wo der Saturn im persönlichen Horoskop steht, ist der Einzelne aufgefordert, eigene Maßstäbe zu entwickeln und eine eigene Identität aufzubauen. Es geht also darum, die Form in der Öffentlichkeit zu zeigen, die den inneren Motiven und Inhalten entspricht. Saturn macht ehrlich, was nicht immer angenehm ist. Er zeigt Grenzen auf, die notwendig sind, um die nötige Sicherheit und Stabilität zu finden.

Es ist daher eine wichtige Lebensaufgabe, dort wo Saturn steht, den eigenen individuellen Lebensweg zu finden. Dieses Ziel zu erreichen, erfordert oft Disziplin, Arbeit und Konsequenz.

Daher werden Saturn-Krisen auch häufig als sehr anstrengend empfunden, da man scheinbar nicht vom Fleck kommt und immer wieder mit unangenehmen Themen konfrontiert wird. 

Die Sonne ist das zentrale Gestirn in unserem Planetensystem. Ohne sie gäbe es kein Leben auf der Erde. Sie schenkt Licht und Wärme und bestimmt den Lauf der anderen Planeten unseres Sonnensystems. Die Sonne steht in der Astrologie u.a. für innere Autorität, Bewusstsein, Eigenständigkeit, Selbstverwirklichung, Selbstbewusstsein, Selbstwert, Autonomie und bewusstes Handeln.

In den letzten Tagen wird wohl niemand von der Germanwings Katastrophe unberührt geblieben sein. Mich persönlich schauderte es im ersten Moment der Bekanntgabe des Unglücks, da ich die Strecke Barcelona-Düsseldorf bereits mehrmals selbst geflogen bin, auch mit Germanwings.

Die Bilder der Angehörigen, der Schüler aus Haltern am See, die ihre Klassenkameraden verloren haben und der Helfer vor Ort berühren mich sehr.

Ich wünsche den Hinterbliebenen die Kraft, dieses Unglück zu verarbeiten.

Horoskop des Absturzes

Das Horoskop des Unglücks zeigt einen Krebs-Aszendenten. Der Herrscher v. 1 steht in 12 (Mars/Neptun: die Handlungslähme). Die Bedeutung des Ereignisses zeigt sich in der Betonung des 4. Quadranten.

Wenn ich mir die Berichterstattung ansehe, denke ich, dass dieser Absturz die Volksseele (Mond in 12) berührt. Betroffen ist dabei die Menschheit als das große Ganze im Sinne des 12. Hauses. Auch wenn die Volksseelen der Deutschen, der Spanier und der Franzosen in der Medienberichterstattung im Mittelpunkt stehen, ist es ein Ereignis, das über die Grenzen hinaus Betroffenheit auslöst. Möglicherweise hat dieser Absturz eine Bedeutung, die wir jetzt noch nicht ganz erfassen können. Zum ersten Mal seit Monaten wird nicht über Griechenland als europäisches Thema gesprochen. Es zeigt sich grenzüberschreitende Solidarität mit den Opfern und den Hinterbliebenen. Ein Neptun Thema.

Es gibt so Tage, da zweifle ich an der Astrologie. Meine Jungfrau-Sonne im 10. Haus wünscht es sich praktisch, einfach und vor allem geregelt. Auch orientiert sie sich gerne an allgemein geltenden Gesetzen und Normen. So fragt sie sich oft, was ist richtig? An welcher Norm soll ich mich orientieren? Fragen, die einen am Rosenmontag mit Sonne im Wassermann nicht wirklich weiterbringen.

Ein Blick in das Horoskop des Kölner Rosenmontagszuges lässt mich wieder aufatmen.

Beginnt er doch um 11:11 Uhr auf einem kritischen Grad: 6°32 Zwilling, mit dem Inhalt: Umzug, ungefährliche Unruhe, alles gerät in Bewegung.

Verblüffend, da der Grad ein paar Kilometer weiter schon nicht mehr gilt.

Neptun steht fast gradgenau im Quadrat zur AC/DC Achse. Der Zug wird neptunisch (alkoholisch) vernebelt eine Welt der Illusionen präsentieren. Eine Prognose, für die man nun wirklich keine Astrologen braucht.

Meine Jungfrau-Sonne ist beruhigt und beschließt, mit Neptun ein Kölsch zu trinken. Wurde ja auch Zeit! Kölle Alaaf! 

Die Welt ist im Umbruch. Die Ereignisse der letzten Wochen zeigen dies überdeutlich. Während auf der einen Seite Fanatismus und Terrorismus Angst schüren, zeigen sich auf der anderen Seite große Wellen an Mitgefühl und Solidarität. Die starke Fische Betonung mit Neptun, Venus und Mars hemmt womöglich zurzeit die eigene Kraft und zwingt vielleicht in die Passivität. Das Pluto/Uranus Quadrat bewegt sich seinem Ende zu und sorgt für unerträgliche Spanung und Veränderungsdruck. 

Jeder Einzelne von uns wird die Auswirkungen in seinem persönlichen Lebensbereich spüren und womöglich auch darunter leiden. Leichter wird es, wenn Sie sich notwendigen Veränderungen gegenüber nicht sperren, sondern aktiv mit der Zeitqualität arbeiten.